dieses grosskoalitionäre rumpfuschen und aufeinanderhacken geht mir schon sowas auf den geist. glauben die echt, dass sich die bevölkerung für dieses "er hat mich aber nicht informiert"-gezeter interessiert? die ganze gusi-molti-darabos-fekter-cap-usw. partie soll sich sowas von schleunigst schleichen!!! *aargh*
ps: dem hrn. rauen würd ich gern grundsätzlich jeden einzelnen seiner flieger in den allerwertesten schieben -egal aus welcher tranche.

bassenatratsch global am 27. Juni 2007, 17:30 3 Kommentare comment

 

"das derzeitige system des 'freien zugangs' hat versagt."
(anm. an den hochschulen)
schön anzusehen wie der neoliberalismus eine gesellschaftspolitische errungenschaft nach der anderen zu grabe trägt.

bassenatratsch global am 19. Juni 2007, 20:07 3 Kommentare comment

 

öh-wahl 07
dass die vsstö eine am deckel bekommt war ja klar, die gras zieht anscheinend solidarisch mit. der grund dieses kommentars ist allerdings die grausam-niedrige wahlbeteiligung von 28,7%, welche meinen liebling westenthaler gleich zum "abschaffen, brauch ma net"-beissreflex veranlasste.

liebe zukünftige geistige elite:
seid ihr schon dermassen gesättigt in eurem wohlstand?
oder einfach nur unsäglich frustriert?

  Ergebnis anzeigen

bassenatratsch global am 25. Mai 2007, 20:17 1 Kommentar comment

 

flöttl - westenthaler das neue traumduo:
am besten zu den ganz schweren jungs in karlau

bassenatratsch global am 15. Februar 2007, 13:56 0 Kommentare comment

 

jetzt steht die neue regierung also -nach verschiedensten emotionellen kraftausdrücken und etwas distanz bleibt mir eine gewisse belustigung und ein ungläubiges kopfschütteln darüber, was für eine coole sau dieser tlane wolfi doch ist -obwohl ich seine haltung verachte- wie sich gusi sein abgezockt-worden-sein schönredet, aber vor allem entsetzt es mich, welch niedrigen stellenwert studenten in unserer gesellschaft haben:

es gibt weder signale in richtung reform des hochschulsystems, noch entlastung der studenten -nein sie werden auch noch verhöhnt, in dem man ihnen weiszumachen versucht, dass es eine grosszügigkeit sei, ihnen die möglichkeit zu geben doch endlich einen postiven beitrag zur gesellschaft leisten- zu einem "entgelt" weit jenseits der mindestlohns.

es gibt keinerlei interesse der regierung die misere an den unis zu entschärfen. keinerlei interesse die studienzeit zu beschleunigen; im gegenteil es wird alles getan um das image des faulen, tachinierenden studenten zu erhalten.
diese idee der sozialen beitrags ist wahrscheinlich gar nicht administrierbar -oder zumindest wird es unsummen kosten die törichten tropfe, welche sich wirklich auf diese theater einlassen, zu den pflege -und anderen bedürftigen zu bringen.

damit keine missverständnise entstehen; ich halte sehr viel von sozialer verantwortung -ich war zivildiener und habe auch davor freiwillig sozialdienste geleistet- aber diese verquickung von bildungs -und sozialpolitik ist absolut jenseitig!
warum hat man es sich denn nicht ganz einfach gemacht und gesagt: "für die mindeststudienzeit keine gebühren, ab dann kostet es was." natürlich muss es bei diesem modell auch tatsächlich möglich sein in der mindestzeit zu studieren.

es hätte sowohl den studierenden als auch den unis die vorlage geliefert, die ausbildung so effektiv zu gestalten, dass der staat das bekommt, was er sich wünscht:
die leistbare geistige elite, welche unseres zukünftigen wohlstand sichern wird.

bassenatratsch global am 10. Januar 2007, 13:01 0 Kommentare comment

 

pröll + pastewka
separated at birth...

bassenatratsch global am 1. November 2006, 00:03 1 Kommentar comment

 

ein land in geiselhaft...
...so kommt mir vor, was die schüssel-schweindlbauer-partei derzeit macht. die gespräche auf unbestimmte zeit "auszusetzen" ist ja wohl das primitivste taktieren auf kosten eines regierbaren landes.
der grossen koalition wird der boden unter den füssen weggezogen, bevor sie überhaupt steht. es sieht nicht danach aus, als ob die övp unter dieser führung mit den sozis kann und umgekehrt schon gar nicht: zu stark ist das misstrauen gegenüber der recht -und sinnhaftigkeit des eurofighter-kaufs.
dass die spö sich nicht den allerkleinsten hauch von mitverantwortung in der chose geben will, ist nach den jahrelang vergeblichen forderung nach transparenz genauso klar wie die angst der gegenseite zu genau dieser:

zitat häupl: "es braucht diesen persil-schein, um einem rot-schwarzen zweckbündnis das arbeiten in den nächsten jahren überhaupt zu ermöglichen".

zitat pühringer (vor ça.2 wochen): "wir werden vom verhandlungstisch sicher nicht aufstehen (bei einberufung eines u-ausschusses), denn dadurch würde das signal entstehen, dass wir etwas zu verbergen hätten.

nun ist witzigerweise genau dies eingetreten (dass die övp den verhandlungstisch verlässt) und aus pühringers "hätte" wird ein "haben".
dies ist auch ein hinweis, dass die övp nicht mehr geschlossen und rational agiert und vielleicht ein führungswechsel sogar kurz bevorsteht -der dann vielleicht eine grosse koalition ermöglicht.
wenn sich in diese richtung nichts bewegt, so würde ich der spö dennoch empfehlen zum wohle des landes eine minderheitenregierung zu versuchen -der wähler wird´s sicher danken. ich würd nur allzugerne wissen, wie´s dann im parlament zugehen wird...
und wenn das auch nicht funktioniert, würd´s mich jetzt schon interessieren, wie teuer neuwahlen wären und wie lange dies dauert. denn wenn das schneller und billiger ist als ein monatelanges rumlavieren, bei dem eine regierung rauskommt, die erst recht in 1-2 jahren auseinanderbricht, dann bin ich für neuwahlen.

bassenatratsch global am 31. Oktober 2006, 17:54 2 Kommentare comment

 

ich erlebe regierungswechsel anscheinend immer vom ausland her (ein paar knips-bilder aus prag folgen...):
letztes mal war´s aus rot-schwarz raus und in schwarz-blau rein
*schock*
diesmal wohl andersrum...
bei der analyse der ergebnisse finde ich besonders relevant, dass schwarz die "geborgten" blau-stimmen wieder verloren hat: der rechte-protestwähler nahm also die stimmen wieder zurück.
schade nur dass es nicht ein paar weniger sind -nämlich weniger als grün.
so richtig zum k***en find ich allerdings, dass das haider-land kärnten uns rest-österreicher in geiselhaft nimmt und wir die watschengesichter weste und scheuch (mein persönlicher favorit) weitere 4 jahre ertragen werden müssen.
...es sei denn der weihnachtsmann erhört doch noch meine gebete und die wahlkarten sorgen für die erhofften eingfrorenen watschengesichter.

bassenatratsch global am 4. Oktober 2006, 12:19 4 Kommentare comment

 

seltsame story:
unlängst war ich in der apotheke etwas gg. magenschmerzen zu besorgen und komm´ mit der dame ein wenig ins tratschen (=plaudern) über ernährung und fertigprodukte. ich erzähle, dass ich solche wenn möglich meide, da ich alles in richtung emulgatoren und konservierungsmittel nicht vertrage und sowieso nicht leiden kann.
sie stimmt mir zu, dass dies sehr g´scheit sei und erzählt mir von einem bekannten, der am friedhof arbeitet und ihr folgendes berichtete:

"früher war es möglich die gräber nach 20 jahren umzuschaufeln, aber heute liegen die körper immer noch wie frisch im grab, weil sie durch die konservierungsmittel in der heutigen ernährung einfach nicht mehr oder deutlich langsamer verwesen..."

ich musste dabei an einem besuch in einem griechisch-orthodoxen kloster am berg athos vor zig jahren denken, bei dem wir den friedhof mit einem mönch besuchten und der uns erklärte, dass man die leichen der hier verstorbenen (die ja oft ein gelübde abgelegt hatten, den ort niemals zu verlassen) nach ungefähr 10 jahren exhumierte, um von deren verwesungszustand auf den grad ihrer heilig -oder seligkeit zu schliessen...

bassenatratsch global am 13. Juli 2006, 13:30 0 Kommentare comment

 

da swede-ali um rat bezüglich eines essays und einer kulturzwiebel (sic!) für ihre nordlandsuni gebeten hat, nutz ich die sache mal um eine fragerunde zu starten:

1) was sind positive gesellschaftliche werte eurer nation/kultur? was sind die moralischen pfeiler, btw. die ideale?

2) wer sind helden, bzw. persönlichkeiten, welche der welt ihren stempel aufgedrückt haben, eurer nation/kultur und warum?

3) was sind systemkonstituierende rituale eurer nation/kultur?


meine antworten sind hier zu lesen

bassenatratsch global am 15. Februar 2006, 17:43 4 Kommentare comment